Termine

Hier finden Sie eine Übersicht der anstehenden Veranstaltungen bei uns im Steinbruch.

16.09.2018

Stringray
Satzgesang vom Feinsten

Jürgen Markus – voc & git
Gert Neumann – voc & git
Volker Kamp – voc & bass
20:00 | KNEIPE | Konzert | Eintritt frei

19.09.2018

Madison Time – Bakotto

Diesmal in der Madisontime zu Gast aus Kamerun:
Carole Bakotto
Sie ist in ihrer Heimat mit diversen TV-Videos und Radio Airplays keine Unbekannte. Eine Mischung aus Afrobeats und Eurojazz erwartet Euch heute abend, let’s groove!!!
Besetzung Bakotto:
Carole Bakotto – voc
BoB Hochdörfer – key
Michael Rose – guit
Phil Parusel – drums
Ralf Wißdorf – bass
Die Gastgeber:
Birdy Steppuhn -perc
Annan Odametey – perc

20:00 | SAAL | Konzert | Eintritt frei

23.09.2018

Trionova
Easy Sunday Pop Lounge
Trionova endlich mal wieder mit Top-Gitarrist Joscho Stephan als Gast. 

Es ist schon gut 2 Jahre her, dass es das letzte mal geklappt hat, den Weltklasse-Gypsyswing-Gitarristen Joscho Stephan in den Steinbruch zu holen. Jetzt hat es sich durch Zufall spontan ergeben. Wir freuen uns sehr, denn Joscho ist seit Jahren auch ein Freund der Band Trionova und hat hier im Steinbruch schon manch megaheisse Einlagen und Solos geliefert. Joscho Stephan spielt mit absoluten Topleuten auf den Bühnen der ganzen Welt und gibt aber auch bei kleinen Sonntagskonzerten einfach alles. Eine reine Spassveranstaltung für alle Musiker und damit in der Regel auch für die Zuschauer. Sicherlich ein Abend, den man nicht nur vormerken sollte. Es wird voll.
Jupp Goetz – Cajon & Vocals

Volker Kamp – Kontrabass
Drazen Zalac – Gitarre
20:00 | KNEIPE | Konzert | Eintritt frei

26.09.2018

Andy Pilger’s Funk Attack

 Ab jetzt kann an jedem 4. Mittwoch im Monat auf FUNKY GROOVES getanzt werden.

Andy Pilger – drums
  René Pütz – guit
  Axel Steinbiss – keys
  Philipp Bardenberg – bass 20.00 |  SAAL | Konzert | Eintritt frei

30.09.2018

Bassharmonists
Easy Sunday Pop Lounge

Volker Kamp & Allexx Marrone

20:00 Uhr | KNEIPE | Konzert | Eintritt frei

02.10.2018

Brendas Night

Brendas Night – die „Club des Belugas“ Frontfrau swingt & rockt an jedem ersten Dienstag im Monat.

Gastgeber Andy Pilger, seit 30 Jahren der Drummer des Starlight Express und Steinbruch Besuchern hinreichend bekannt aus seinen zahlreichen Musikreihen, trommelt für dieses Event eine hochkarätige Topbesetzung zusammen.

Brenda Boykin – Vocals
Lukas Flakus – Keys
Camilo Vila – Bass
Michael Hügel – Saxophon
Andy Pilger – Drums

20:00 Uhr | SAAL | Konzert | Eintritt frei

03.10.2018

Dorf & Umland
„droste in da house“
10 Lieder auf Gedichten der Dichterin Annette von Droste Hüslhoff
Droste Hülshoff – auf dem 20 Mark Schein früher noch einigermassen präsent, ist mittlerweile (außer in Münster und am Bodensee) komplett in Vergessenheit geraten.
Jan Klare hatte sich im Rahmen eines Kompositionsauftrags mit der „Freifrau“ befasst und ist zu einigen interessanten Schlüssen gekommen.
Zu hören sind (provokante?) Titel wie „Die beschränkte Frau“, „Blumentod“ oder „indisches Brautlied“.
Marie Daniels – stimme
Jan Klare – saxofon
Oliver Siegel – akkordeon/ keys
Tim Isfort – bass
Jan Klare spielte mit vielen wichtigen internationalen Improvisatoren, tourte in den USA, Asien, Afrika, komponierte für die WDR Big Band. Er gab eine Masterclass im NEC Boston, ist seit 2006 Leiter von The Dorf.
20:00 Uhr | SAAL | Konzert | Eintritt frei

04.10.2018

Massive

2018 European Tour

Die australischen Rocker MASSIVE machen kurz vor ihrer ausgedehnten UK Tour Halt in Duisburg und werden dann hoffentlich schon ihr neues Album im Gepäck haben. Die Band um Sänger Brad Marr besticht durch druckvollen Rock, teilweise mit bluesigem Einschlag, und einigen Balladen, die man noch länger im Ohr haben wird. Auf jeden Fall ein Live-Ereignis, welches sowohl ältere wie auch jüngere Freunde der Rockmusik begeistern wird!

20:30 Uhr | SAAL | Konzert | VVK 10€ | AK 13€

05.10.2018

The Jenko Experience
feat. Cosmo Klein und Hanno Busch

TICKETS
### The Jenko Experience
Purer Funk Rock – Seit der Kindheit inspiriert von Rock und Funk bringt der Moerser Gitarrist Jens Lammert alias „Jenko“ nun im Rahmen seiner Abschlussprüfung seine ganz persönliche Vorstellung eines ekstatischen Konzerts auf die Bühne.
Der bisherige Streifzug durch die Musikbranche hat ihn in vielfältiger Weise mit eigenen Bandprojekten und als Kurator des MOJAZZ Festivals über Umwege an die Hochschule geführt. Dort angelangt stellt er wider Erwarten fest, dass man manches dort eben nicht lernen kann und es vielmehr andere Dinge sind, die inspirieren und Neues erschaffen lassen.
Die Konsequenz daraus ist „The Jenko Experience“. – Ein Konglomerat aus jungen, frechen und talentierten Musikern die in der Lage sind für Jenko den Hebel auf dirty zu schalten. Alle singen, jeder hat seine Freiheiten und über allem schwebt der Groove.
Vincent Golly – drums, voc
Daniel Hopf – bass, voc
Jan Lammert – keys, voc
Jens Lammert – git, voc
### The Jenko Experience feat. Cosmo Klein und Hanno Busch
Claus Fischer & Cosmo Klein gründeten die PHUNKGUERILLA 2008 als musikalisches Netzwerk auf der Suche nach der Band, die ihre Idee des Phunk auf den Punkt bringen sollte.
Zusammen komponierten & produzierten sie ihr Debut Album „Let´s Work“ (HERZOG. REC/COSMOPOLYTIX).
Das neue Album der Phunkguerilla sollte genau das werden, ein Band Album !
Die 6 schlossen sich für 1 Woche im Red Horn District ein und kreierten neue Songs, die durch starkes Songwriting, Authentizität, Musikalität und derbste Grooves bestechen.
Das Album Kingdom on Fire erzählt vom Leben und den gesellschaftlichen Irrwegen unsere Zeit.
Entertainment in der Tradition von Parliament, Prince oder James Brown, eine Band von einem anderen Stern und Cosmo´s international gefeierten Qualitäten als Frontmann, lassen jede Show der PHUNKGUERILLA zu einem wahrhaften Erlebnis werden.
Die Phunkguerilla trat in den unterschiedlichsten Besetzungen auf. Für diesen besonderen Abend darf „The Jenko Experience“ nun zeigen wie sie mit Cosmo zusammen den Laden zum kochen bringen.
Vincent Golly – drums
Daniel Hopf – bass
Jan Lammert – keys
Jens Lammert – git
Hanno Busch – git
Cosmo Klein – voc Konzert | Saal | 20.00h | VVK im Steinbruch und online

06.10.2018

Politisches Frühstück – Attac lädt ein
Thema: Ernährungssouveränität.
Der Kampf um unser tägliches Brot Es geht um die Frage, wer unsere Nahrung unter welchen Bedingungen herstellt. Ursprünglich wurde das Konzept der Ernährungssouveränität von der internationalen Bewegung der Kleinbauern und -bäuerinnen La Via Campesina vor über zwanzig Jahren formuliert, um die vorherrschenden eher technisch orientierten Maßnahmen (z.B. Gentechnik) zur Hungerbekämpfung in Frage zu stellen und stattdessen emanzipatorischere und nachhaltigere Lösungsansätze zu stärken. Was kennzeichnet die globale Krise des Landwirtschafts- und Ernährungssystems? Welche Rolle spielen dabei einerseits die Kleinbauern und -bäuerinnen im globalen Süden und andererseits das Agrobusiness im globalen Norden? Diese und weiterführenden Fragen möchte in der Diskussion die Referentin Anika Mahla anregen. Sie ist Politikwissenschaftlerin, arbeitet am Institut für Entwicklung und Frieden (INEF) der Universität Duisburg-Essen und engagiert sich ehrenamtlich bei der Menschenrechtsorganisation FIAN (FoodFirst Informations- und Aktionsnetzwerk), die sich für das Recht auf Nahrung stark macht.
14:00 Uhr | Eintritt frei | Verzehr und Getränke zahlt jede(r) selbst

06.10.2018

ZAPPATA!

featuring NAPOLEON MURPHY BROCK
Zappata! fand sich anläßlich des von der Essener Philharmonie organisierten NOW!-Festivals 2011 zusammen. Ein Schwerpunkt des Festivals lag auf dem Werk von Frank Zappa.
Der aus Mülheim stammende Komponist Stefan Hüfner erhielt den Auftrag, Bearbeitungen etlicher Zappa-Songs aus den 70ern und 80ern zu schreiben. Das geschah unter dem Aspekt, durch
Arrangement und Besetzung eine erweiterte Stilistik anzustreben und musikalisch mehr bieten zubkönnen als eine reine Zappa-Coverband. Das Projekt mit hochkarätiger Besetzung hatte so
großen Erfolg, dass eine CD-Veröffentlichung des Live-Konzertes und die prompte Einladung zur ZAPPANALE, dem großen Festival rund um Frank Zappas Leben, folgte.

2018 spielt die Band mit NAPOLEON MURPHY BROCK, dem Saxophonisten, Flötisten und Sänger und damaligen festen Mitglied von Frank Zappa’s THE MOTHERS OF INVENTION.
Der Grammy Preisträger ist auf einer Vielzahl berühmter Zappa-Alben zu hören, u.a. auf: Apostrophe – One Size Fits All – Zoot Allures – Them Or Us – You Can’t Do That On Stage Anymore – FZ: Oz – Bongo Fury – Roxy & Elsewhere – Sheik Yerbouti

Stefan Hüfners Zappata !
André Levermann (tb), Mark Kielmann (tp), Thomas Käseberg (sax), Berthold Matschat (kb & harm), Mara Minjoli (voc), Mickey Neher (dr), Max Schmitz (b), Werner Neumann (guit), Frank Sichmann (guit), Stefan Hüfner (Ltg./kb)
20.00| SAAL | Konzert |

07.10.2018

Andy Pilgers Smooth Attack feat. Shanai

Shanai – vocals
Dirk Schaadt – keys
Andy Pilger – drums

20:00 Uhr | Kneipe | Konzert | Eintritt frei

10.10.2018

Andy Pilgers Groove Attack


 

Jeden 2. Mittwoch mit Top Musikern aus NRW – dieses Mal:


Jesse Milliner – Keys


Danh Thai – Sax


Krishan Frehse – Bass


Andy Pilger – Drums

 

 

 

20.30 | SAAL | Konzert | Eintritt frei

14.10.2018

Trionova

Easy Sunday Pop Lounge

Jupp Goetz – Cajon & Vocals
Volker Kamp – Kontrabass
Drazen Zalac – Gitarre
20:00 Uhr | KNEIPE | Konzert | Eintritt frei

17.10.2018

Madison Time
Diesmal in der Madisontime zu Gast aus Kamerun: Carole Bakotto.
Sie ist in ihrer Heimat mit diversen TV-Videos und Radio Airplays keine Unbekannte. Eine Mischung aus Afrobeats und Eurojazz erwartet Euch heute abend, let’s groove!!!
Besetzung Bakotto: Carole Bakotto – voc
BoB Hochdörfer – key
Michael Rose – guit
Phil Parusel – drums
Ralf Wißdorf – bass
Die Gastgeber: Birdy Steppuhn -perc. und Annan Odametey – perc.

20:00 Uhr | SAAL | Eintritt frei

20.10.2018

 SUPERSTRUT

IT’S ALL ABOUT THE GROOVE

So lautet das Motto der Gruppe SuperStrut. „Uns geht’s ganz klar um den mächtigen, erdigen Live-Sound, den eine 9-köpfige Band produziert! Aber stets – Just for Fun(k). Der steht immer an erster Stelle.“

Bei SuperStrut gilt: No hits, no evergreens.

„Die Grooves der späten 70er, Vocal-Acid-Jazz der 90er und Songs im Stil von Incognito, The Motet oder den Brand New Heavies sorgen für einen knackig-frischen Sound, der uns deutlich von jeder Funk & Soul Cover-Kapelle abhebt.“

Fester Bestandteil des zweistündigen Sets sind auch immer wieder Instrumentalstücke, die von exzellenten Bläsersätzen, sphärischen Synthsounds, mitreißenden Gitarrensoli sowie grooviger Percussion geprägt sind. Die SuperStrut Sängerin Cinja Pausewang krönt mit ihrer facettenreichen und kräftigen Stimme den perfekten Vortrag in Sachen Dance-Funk.

Cinja Pausewang – Vocals
Ralf Schmitz – Keyboards
Lars Frommo – Gitarre & Voc
Robert Lindmaier – Bass & Voc
Dennis Maennersdoerfer – Drums
Thomas Claessen – Percussion
Andreas Bacht – Saxofon
Dietrich Geese – Trompete
Reimund Dreier – Posaune

20:00 Uhr | Eintritt frei

21.10.2018

Stringray

Satzgesang vom Feinsten

Jürgen Markus – voc & git
Gert Neumann – voc & git
Volker Kamp – voc & bass

20:00 Uhr | KNEIPE | Konzert | Eintritt frei

24.10.2018

Andy Pilger’s Funk Attack

 Ab jetzt kann an jedem 4. Mittwoch im Monat auf FUNKY GROOVES getanzt werden.

René Pütz – Git & Voc
Philipp Bardenberg – Bass
Axel Steinbiss – Keys
Andy Pilger – Drum 20.00 |  SAAL | Konzert | Eintritt frei

26.10.2018

High Tide

Mit High Tide kommt eine junge Band aus Heilbronn nach Duisburg, die sich seit ihrer Gründung im Jahr 2014 dem Classic Rock verschrieben hat. In Baden-Württemberg schon längst eine regionale Größe, will sich die Band nun auch dem Publikum in NRW präsentieren. Wenn man sich ihr Debutalbum „Against The Current“ anhört, meint man eine gestandene Band zu hören, die schon mindestens 25 Jahre Bühnenerfahrung hat. Mit verantwortlich dafür ist vor allem Frontmann Alex Kühner, den man stimmlich ohne weiteres mit Jim Morrison von den Doors vergleichen kann. Hinzu kommt noch der für den klassischen Rock typische Hammond-Sound, der High Tide zu einem sehenswerten Liveerlebnis werden lässt.

20.00 |  SAAL | Konzert | VVK 10€ | AK 14€

27.10.2018

Lagerfeuer
Revolutionary Ride in Iran

Diese Vorstellung ist schon fast voll – es gibt nur noch Restkarten an der Abendkasse!
Eine Frau, ein Motorrad und die wagemutigste Reise ihres Lebens
Eines Tages entdeckt die britische Weltreisende Lois Pryce in London einen Zettel an ihrem Motorrad: Eine persönliche Einladung in den Iran, ausgesprochen von einem Fremden namens Habib. Die Neugierde der Abenteurerin ist geweckt. Dass Frauen im Iran offiziell gar kein Motorrad fahren dürfen … und alle Bekannten ihr dringend davon abraten … geschenkt! Ihre ebenso mutige wie überraschende Reise in den echten Iran kann beginnen: 5000 Kilometer mit Helm und Hidschab – und zahllosen unvergesslichen Begegnungen.
Lois Pryce hält ihren Vortrag in englischer Sprache, dazu werden Auszüge aus ihrem Bestseller – Buch in Deutsch gelesen. (dt. Titel: „Im Iran dürfen Frauen nicht Motorrad fahren…was passierte als ich es trotzdem tat“)

16:00 & 19:30 Uhr | SAAL

28.10.2018

Trionova

Easy Sunday Pop Lounge

Jupp Goetz – Cajon & Vocals
Volker Kamp – Kontrabass
Drazen Zalac – Gitarre
20:00 Uhr | Eintritt frei

01.12.2018

R.L.Madison „Movin‘ On To JazzAfrica“

 20:00 Uhr | Saal | Konzert
Die Quizfrage „Nenne eine Kult-SoulJazz-Band aus Duisburg!“ ist jokerfrei leicht zu beantworten: R.L.MADISON! Über 28 Jahre lang gibt es dieses Ensemble bereits und erfreut es sein Publikum mit allen Jazz-Spielarten, die einen satten Groove haben.
Und auch nach diesen mehr als 28 Jahren R.L.MADISON wird Bandleader BIRDY STEPPUHN nicht müde, dem urwüchsigen Sound der Band neue Nuancen abzugewinnen. Die ausgewachsene Percussion Section der letzten Konzerte hat ihn überzeugt und das Publikum begeistert. Grund genug, in diese Richtung weiterzugehen.
Und so wird die Standard-Rhythmusgruppe, bestehend aus ihm, Tom KLECHA-FAURÉ, Friedhelm POTTEL und Guido BLECKMANN von zwei Trommlern unterstützt: JACOB ODAMETEY, auch schon seit über zwanzig Jahren zum erweiterten Kreis der Madison Gang gehörend, ist einer von ihnen. Für seelenvolle Vocals sorgt auch diesmal wieder AMAL SOKRATE.
Perkussiver und zupackender ist die Band wahrscheinlich nie gewesen.
Dieses Konzert wird ein Fest für alle, die Jazz, Soul, Blues, Funk, Bossa Nova und Westafrican Grooves lieben.

Thomas Käseberg – Tenor Sax
Friedhelm Pottel – Guitar
Thomas Klecha-Fauré – Vibraharp
Guido Bleckmann – Bass
Birdy Steppuhn – Drums, Bongo, Darbuka, RAV Drum, Percussion
Jacob Odametey – Percussion
t.b.a. – Percussion
Amal Sokrate – Vocals

23.03.2019

Jupiter Cycles Party

Am Samstag dem 23. März 2019 findet nach langer Abstinenz endlich wieder eine der legendären „JUPITER CYCLES“ Partys statt.
Location ist diesmal der Steinbruch in Duisburg.
Live On Stage auch diesmal die fabulösen
– JANCEE PORNIC CASINO und LATTE
Im Anschluss gibt’s tanzbare Musik aus der Konserve mit DJ Tonträger Psycho, Punkrock, Garage, Ska, Soul etc.
19.00h | SAAL | Konzert | Eintritt 15,-€

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.