Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

THE DORF – DAS FESTIVAL

21 Oktober | 20:00 - 23:00

10,- EUR

Simon Camatta Solo

SIMON CAMATTA spielt ein improvisiertes Solokonzert an einem kleinen, teilweise präparierten Schlagzeug. Dabei kommen alle seine unterschiedlichen Einflüsse zum Vorschein. Geräuschhafte Klangforschung trifft auf Brocken Beats. Emotional und konzentriert, alles aus dem Moment heraus und völlig genrefrei.

Er wurde 1976 in Essen geboren. Mit 11 Jahren bekam er sein erstes Schlagzeug zu Weihnachten. Er studierte Jazz an der Folkwang Hochschule Essen. Seit über 25 Jahren spielt er in den unterschiedlichsten Bereichen in der halben Welt. Zurzeit mit The Dorf, Handsome Couple feat. DJ Illvibe, The Wisseltangcamatta und in diversen Improvisationsprojekten z.b. mit Fred Lonberg-Holm, sowie an verschiedenen Theatern und mit diversen Tanzkompanien. Obendrein ist er auch Solo unterwegs.

wehnermehnermorsey

wehnermehnermorsey! … Klingt wie ein Zauberspruch, ist streng wissenschaftlich betrachtet allerdings eine Band. Das alteingesessene Duo wehnermehner (E-Gitarre/Posaune) jetzt in der geboosterten Variante mit Morsey’s diversen Bässen!

Ausgebufft jonglieren die drei Musiker:innen in ihren Kompositionen mit bewusst einfachen Ideen und verzaubern mit ihren Improvisationen. Hexhex.

Maximilian Wehner – Posaune
Raissa Mehner – E-Gitarre
Alex Morsey – Sousaphon/Kontrabass

The Dorf

… 2006 geschaffen und seitdem permanent im Wandel. Mittlerweile haben ca. 50 Musiker an diesem Orchester mitgeformt, das bei Konzerten mit ca. 25 Leuten aufspielt. The Dorf funktioniert wie ein Vogelschwarm, der gen Süden zieht – mit äußerst effizienter innerer Orientierung und einem klaren Ziel vor Augen – ein Baum, auf dem alle gemeinsam zwitschern können. In einer Vielzahl von Konzerten hat sich eine einzigartige Kommunikationskultur gebildet, die das eigentliche Geheimnis dieser Band ausmacht – es geht ums Große und Ganze. Als stilistische Eckpfeiler nennt man Jazz, Improvisation, Punk und Neue Musik, jedoch entschieden nicht-idiomatisch – vielschichtig, diskontinuierlich aber folgerichtig – unterhaltsam aber kompliziert – alles, was man von Kunst erwarten könnte, allerdings angreifbar.

Details

Datum:
21 Oktober
Zeit:
20:00 - 23:00
Eintritt:
10,- EUR
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,